Scheidungsvoraussetzungen und Scheidung

Grundsätzlich gilt: nur eine Ehe die zerrütet ist, wird geschieden. Das Gesetz gibt vor, dass ein Jahr Trennung der Eheleute und die im Übrigen übereinstimmende Erklärung beider Partner mit der Zerrüttung gleichzusetzen ist. 

In solchen unkomplizierten Fällen reicht es, dass einer der Ehepartner den Scheidungsantrag über einen Anwalt stellen lässt. 

 

Sind die Eheleute sich nicht einig, ist die Ehe spätestens nach 3 Jahren zu scheiden. 

In solchen Fällen dauert es erfahrungsgemäß dennoch häufig sehr viel länger. Erst wenn alle streitigen Punkte geklärt worden sind, wird die Scheidung ausgesprochen. 

Das hat seine Gründe darin, dass die Verfahren zusammengefasst werden und, wie es im Gesetz heißt, einen Verbund eingehen. 

Der richtige Zeitpunkt für einen Scheidungsantrag

Wann ein Scheidungsantrag einzureichen ist, ist abhängig von Ihren persönlichen Gegebenheiten:

 

- die Zustellung des Scheidungsantrag bestimmt z.B. den Stichtag für die Berechnung des Rentenausgleichs (Versorgungsausgleich)

 

Wenn Sie also selbst Beiträge in die Rentenversicherung einzahlen, ihr Partner dies aber nicht tut, dann sollten Sie sich gut überlegen, ob Sie die Beiträge weiterhin mit Ihrem getrennt lebenden Partner teilen wollen, oder ob Sie dieser Teilung durch den Scheidungsantrag zukünftig widersprechen. 

 

 

- derselbe Stichtag ist wichtig für die Berechnung des Zugewinnausgleichs    (Vermögensauseinandersetzung) 

 

Eine lange Trennungsphase ohne Scheidungsantrag führt häufig zu Ergebnissen die als ungerecht empfunden werden. Es ist möglich, den Zugewinnausgleich auch ohne Scheidungsverfahren schon vorzeitig durchführen zu lassen.

So wird sicher gestellt, dass Vermögenszuwächse während einer langen Trennungsphase nicht dem Partner zugute kommen. 

Stellt man keinen Antrag auf vorzeitigen Zugewinnausgleich, wird dieser mit dem Stichtag der Zustellung des Scheidungsantrags berechnet. 

Brigitte Roth

Rechtsanwältin

 

Fachanwältin für Medizinrecht

 

Fachanwältin für Familienrecht

Dipl. Betriebswirt (FH)

 


Rathausplatz 8
86807 Buchloe

Rufen Sie an unter 

 

+49 8241 800 650

 

und vereinbaren Sie einen Besprechungstermin

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular.